Brandschutztag der Firma Czotscher in Egelsbach

Brandschutztag der Firma Czotscher in Egelsbach

[et_pb_section admin_label=”Sektion” fullwidth=”off” specialty=”off”][et_pb_row admin_label=”Zeile”][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_image admin_label=”Bild” src=”https://cz-gebaeudesicherheit.de/wp-content/uploads/2016/05/Brandschutztag_2016.jpg” alt=”Zahlreiche Architekten und Planer kamen auch 2016 zum Brandschutztag” show_in_lightbox=”on” url_new_window=”off” use_overlay=”off” animation=”off” sticky=”off” align=”left” force_fullwidth=”off” always_center_on_mobile=”on” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”] [/et_pb_image][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”]

Welche Auswirkungen hat die neue Musterbauordnung auf den Brandschutz? Wie lassen sich Barrierefreiheit und Brandschutz unter einen Hut bringen? Wie schwer darf sich eine Brandschutztür öffnen lassen? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt des 7. Brandschutztages, zu dem die Czotscher GmbH aus Hirzenhain nach Egelsbach eingeladen hatte. 115 Architekten und Planer aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet sind der Einladung gefolgt und haben sich über Brandschutz und Gebäudesicherheit informiert.

Der Czotscher Brandschutztag genießt einen sehr guten Ruf, so dass es lange Wartelisten für die Teilnahme an dieser Weiterbildungsveranstaltung gibt. „Wir sind Spezialisten für den Einbau von Brandschutz-Bauelementen. Das können Türen, Tore, Rauchschürzen oder Brandklappen sein“, erläutert Heiko Rinker, Prokurist bei Czotscher GmbH. „Vor vielen Jahren wollten wir eine Plattform schaffen, wo sich Hersteller, Planer und wir als Bindeglied auf der Baustelle über wichtige Themen austauschen können. Das ist uns mit dem Brandschutztag gelungen.“ Der Czotscher Brandschutztag findet immer an unterschiedlichen, aber sehr besonderen Orten im Rhein-Main-Gebiet statt. Diesmal lud man in das Schuhbeck’s Check Inn nach Egelsbach ein. Für die Veranstaltung gewähren sowohl die Architektenkammer als auch die Ingenieurkammer die maximale Anzahl der möglichen Fortbildungspunkte. Auch dieses Mal gelang es dem Team von Czotscher wieder, namhafte Referenten wie Buchautor Karl-Olaf Kaiser oder Professor Dr. Gerd Geburtig zu verpflichten.

Spätestens seit dem Desaster um den Berliner Flughafen ist nicht nur Bauprofis bewusst, welche Bedeutung dem Brandschutz zukommt und wie wichtig die richtige Planung und Ausführung ist. Gerade bei der Ausführung treten jedoch – geschuldet durch Kostendruck und Lohndumping – immer wieder Probleme auf. „Eine Brandschutztür erfüllt ihre Funktion nicht, wenn sie nicht einwandfrei und genau nach den Angaben des Herstellers eingebaut ist. Das können nur ausgebildete Fachkräfte“, erläutert Heiko Rinker. „Leider werden solche sicherheitsrelevanten Bauelemente jedoch häufig ohne besondere Fachkenntnis eingebaut, was dann immer wieder zu Problemen führen kann.“

Dem Unternehmen aus Hirzenhain ist es gelungen, namhafte Hersteller als Partnerunternehmen für diesen Tag zu gewinnen: Unter anderem Novoferm, Geze, Dorma, Stöbich und viele weitere. Wie bei jedem Brandschutztag gab es auch in diesem Jahr einen besonderen Programmpunkt. Diesmal konnte Moderator Christian Renner einen sehr berühmten Gast begrüßen. Ex-Fußballprofi Andreas Möller beantwortete nicht nur Fragen zu Bundesliga und Europameisterschaft, sondern auch zu den Themen Motivation, Teamgeist und Ehrgeiz.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]